2009/2010
2008
Fachbeiträge
Der Geldkatalog
12.11.2010 - Sparkassen Markt Sonderheft 11/2010
Ein Finanzkatalog bietet einen Überblick über das Portfolio eines Instituts und trägt zu einem besseren Markenimage bei.Mehr 
Freiberufler – anspruchsvoll, attraktiv, umworben
05.05.2010 - die bank Mai 2010
Freiberufler sind eine große, dynamische und für Banken wirtschaftlich hochattraktive Kundengruppe. Aufgrund ihrer speziellen Einstellungen, Bedürfnisse und Ansprüche an die Finanzpartner sind sie eine intrahomogene Gruppe, die sich insbesondere auch von den übrigen Geschäftskunden signifikant unterscheidet. Der Schlüssel zum Erfolg liegt für Finanzdienstleister in einem stringenten Zielgruppenkonzept „Freie Berufe“, das die Bedürfnisse dieser anspruchsvollen Klientel systematisch in einem ganzheitlichen Leistungs- und Betreuungsansatz abbildet.Mehr 
Marktorientierte Neupositionierung des Fördergeschäfts der Kreditinstitute - Schlüssel für Wachstum im geschäft mit mittelständischen Unternehmen
30.04.2010 - die bank April 2010
Mit einem Rückgang des Bruttoinlandsproduktes um 4,5% gegenüber dem Vorjahr hatte Deutschland 2009 die „stärkste Rezession seit Bestehen der Bundesrepublik“ (KfW Nachhaltigkeitsbereicht 2009) zu verkraften. Sowohl bei Großunternehmen als auch kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) war das Bild durch Produktionsrückgänge, Liquiditätsanspannungen, Kurzarbeit und zunehmende Insolvenzen geprägt.Mehr 
Autohändler auf die Erfolgsspur bringen
30.03.2010 - BANKMAGAZIN März 2010
Die Abwrackprämie half über das Jahr 2009 hinweg, doch nun stehen zahlreiche Kfz-Händler kurz vor der Pleite. Aber es gibt Hoffnung: Mit Hilfe ihrer Hausbanken können die Autohäuser die Reißleine ziehen – BANKMAGAZIN zeigt, wie.Mehr 
Finanzkrise: Beschädigtes Vertrauen wieder aufbauen
18.01.2010 - BankPraktiker Januar 2010
Deutschland erlebt die schwerste Finanz- und Wirtschaftskrise seit 1945. Das in diesem Zusammenhang erheblich beschädigte Vertrauen der Privatkunden in ihre Finanzinstitute ist Gegenstand unzähliger Diskussionen - ob in Studien, Tagespresse, Talkshows oder Kundengesprächen. Über eine Bestandsaufnahme und Analyse dieses Phänomens hinaus fehlen in der gegenwärtigen Auseinandersetzung jedoch fundierte, konkret umsetzbare Handlungsempfehlungen, wie Finanzinstitute das Vertrauen ihrer Kunden wiederaufbauen und ihr stagnierendes Neugeschäft wieder beflügeln können.Mehr 
Marken-Botschafter: Botschaften treffsicher steigern
18.01.2010 - Bankmagazin 01.Oktober 2009
Finanzdienstleister reißen sich um die attraktive Zielgruppe der "Junge Erwachsenen". Das Kunststück ist, Marken und Finanzprodukte im Zielsegment zu positionieren und Vertriebserfolge durch Weiterempfehlung zu steigern.Mehr 
Erfolgreich im Multikanal - OSPlus-Internet-Filiale 5.0
18.12.2009 - Sparkassenmarkt November/Dezember 2009
Durch die konsequent marktorientierte Ausrichtung des Online-Vertriebs im Rahmen ihres Multikanalvertriebs können Sparkassen ihre Kernkompetenz Kundennähe erlebbar machen und in Vertriebserfolge umsetzen.Mehr 
Die junge Generation gewinnen
11.12.2009 - die bank November 2009
Zielgruppenmanagement: Die Zielgruppe „Junge Erwachsene/Young Potentials“ wird von der Finanzwirtschaft heftig umworben. Im Fokus stehen insbesondere Studierende aus Fachrichtungen mit überdurchschnittlichen Berufschancen und entsprechenden Einkommens- und Vermögenserwartungen sowie Auszubildende in Berufen mit geringem Beschäftigungsrisiko. Wie aber gelingt es, die wirtschaftlich attraktiven Privat- und Geschäftskunden von morgen zu gewinnen? Jörg Baston, Carsten C. WendtMehr 

1

2

3

 
Impressum | Sitemap | Suche nach